Komplette Vereins-Chronik

 

Zur├╝ck zum Ausschnitt der Chronik.

 

1971

Gr├╝ndung als private Astro-AG

1976

Eintragung in das Vereinsregister,
Start des Sonnenbeobachtungsprogramms "INTER-SOL" (ISP),
Pr├Ąsentation der Ausstellung "Astronomie & Raumfahrt"

1977

Import eines 102mm-Refraktors (Spende der Sparkasse Paderborn)

1981

Einrichtung eines Sonnenlabors mit Sonnenteleskop

1982

Umbenennung der Astro-AG in "Volkssternwarte",
Umzug in das Obergescho├č / auf das Dach des Gymnasiums,
Stiftung eines 300mm-Spiegelteleskops,
erste Radiosendung in K├Âln

1983

Baubeginn des Observatoriums

1984

Einweihung des Observatoriums,
Sternwarte erringt hohen Bekanntheitsgrad durch
zahlreiche TV- und Radioauftritte

1985

Einrichtung des Rechenzentrums,
Beginn der Planetariumsinitiative

1986

Errichtung einer Wettersatelliten-Empfangsstation

1989

├ťbernahme einer hydraulischen 3-Meter-Parabolantenne
von der Uni-GH Paderborn

1990

Ausrichtung des Paderborner Astrologie-Tribunals als Erwiderung
auf die Promotion eines Astrologen an der Universit├Ąt Bielefeld.
Teilnahme von drei jungen Amateuerastronomen der
Sternwarte beim Wettbewerb "Jugend forscht" mit dem Thema
"Hypersensibilisierung von Filmen und deren Einsatz in der
Astronomie", Regional: 1. Platz, Landesebene: 2. Platz

1991

Fotoausstellung "Faszinierendes Weltall"

1994

Sternwarte ist Gastgeber und Organisator des
6. Kongresses der GWUP

1995

Fertigstellung einer selbstentwickelten
Computersteuerung f├╝r die Teleskope

1996

Erstausgabe einer Postkarte der Sternwarte,
Jubil├Ąumsfeier "25 Jahre Sternwarte / 20 Jahre Inter-Sol",
Verein hat erstmals mehr als 100 Mitglieder

1997

Fertigstellung einer Steuerung f├╝r die hydraulische
3-Meter-Radioantenne im Rahmen einer Studien-
bzw. Diplomarbeit eines Vereinsmitglieds,
Sternwarte erh├Ąlt eigenen Internet-Anschlu├č

1998

Fertigstellung der Inter-Sol - Homepage (Juni),
Fertigstellung der Sternwarten - Homepage (Oktober)

1999

Umbau des Vortragsraums der Sternwarte
als Vorbereitung auf zuk├╝nftige Multimedia-Pr├Ąsentationen

2000

Inbetriebnahme neuer Pr├Ąsentationstechnik im Vortragsraum

2001

Einrichtung eines Medienraums,
Jubil├Ąum "30 Jahre Sternwarte / 25 Jahre Inter-Sol"

2002

Anschaffung eines neuen H-Alpha-Filters,
Veranstaltungskooperation mit der Schlo├č- und Auenparkgesellschaft,

2003

Herausgabe einer Jahresbrosch├╝re des INTER-SOL - Programms,
Ausbau des internen Sternwarten-Netzwerks, Breitband-Internetzugang,
Umbau des Flurbereichs in eine "astronomische Fotogalerie"
Neubestuhlung des Vortragsraums,
Veranstaltungskooperation mit dem Di├Âzesanmuseum Paderborn
w├Ąhrend der Ausstellung "Wunderwerk",
Teilnahme an der ersten Paderborner Lesenacht,
Beteiligung an der Paderborner Imagekampagne "Paderborn ├╝berzeugt",
H├Âchste Besucherzahl in der bisherigen Geschichte der Sternwarte

2004

Herausgabe einer farbigen Veranstaltungsbrosch├╝re f├╝r das aktuelle Jahr,
Aufr├╝stung des internen Sternwarten-Netzwerks,
Renovierung der hydraulischen 3m-Parabolantenne,
├ťberarbeitung des 300mm-Newton-Cassegrain-Teleskops,
Kooperation mit WDR 5 Redaktion "Leonardo" bei der WDR5-Weltraumwoche,
Durchf├╝hrung einer Informationsveranstaltung f├╝r Lehrer f├╝r den
35. internationalen Malwettbewerb "Flieg mit zu den Sternen"

2005

Sendebeitrag zum Jahresanfang in der WDR-Lokalzeit (OWL aktuell),
Veranstaltungskooperation mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum Paderborn
im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Raumschiff Erde"

2006

Veranstaltungskooperation mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum Paderborn
im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Raumschiff Erde",
Veranstaltung "Sternstunden bei Thalia" in Kooperation mit der Thalia
Buchhandlung Paderborn,
Anschaffung einer neuen Computersteuerung f├╝r die Teleskope

2007

In Kooperation mit der Stadt Paderborn Beteiligung am Kunstprojekt
"Planeten in Deutschland", Planung und Zusammenstellung einer viermonatigen
Ausstellung in der Galerie Bilderbogen im Stadthaus am Abdinghof,
Teilnahme am "NRW-Tag 2007 in Paderborn" mit drei Veranstaltungen,
Veranstaltung "WDR 5 Sternennacht" in Kooperation mit WDR 5 - Leonardo
und dem bekannten Buchautor Hermann-Michael Hahn

2008

Ausrichtung der Veranstaltung "Das Schicksal des Universums" der Bonifatius
Buchhandlung,
Erstmalige Ausrichtung eines "Sonnen-Workshops" f├╝r Kinder, der aufgrund des
gro├čen Erfolgs an zwei Terminen stattfindet,
In Kooperation mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum Teilnahme an der
MuseumsNacht 2008 im HNF

2009

Teilnahme am "Internationalen Astronomiejahr 2009" mit mehreren Vortr├Ągen
zur Geschichte der Astronomie,
Teilnahme an der weltweiten Aktion "100 Hours of Astronomy",
Besuch der Sternwarte durch die "Kinderzeit" des WDR-Fernsehens mit
ihren Kinderreportern,
Renovierung der Beobachtungskuppel und der Teek├╝che,
Kauf und Installation eines 350mm Newton-Reflektors mit sehr guter Optik
als Ersatz f├╝r den 300mm Newton-Cassegrain

2010

Umbau der Teleskopaufnahme im Observatorium und Installation eines
125mm Kutter-Schiefspieglers aus dem Erbe eines verstorbenen Vereinsmitglieds,
Anschaffung eines dedizierten PCs zur Bildbearbeitung mit der Software Adobe
Photoshop CS5,
Beteiligung der Sternwarte an den Paderborner Wissenschaftstagen 2010 im Heinz
Nixdorf MuseumsForum

2011

Errichtung des zweiten Observatoriums, einer 2-Meter-Kuppel aus GFK, in der
ein Schmidt-Cassegrain-Teleskop 254/2.540 mm zur ausschlie├člichen Nutzung
durch die Vereinsmitglieder der Sternwarte untergebracht ist,
im Rahmen einer exklusiven Veranstaltung in der Vorweihnachtszeit begr├╝├čt die
Sternwarte den Vorstand des Paderborner Weltkonzerns Wincor Nixdorf in
ihren R├Ąumlichkeiten

2012

Gr├╝ndung der Beobachtergruppe der Sternwarte, die sich fortan regelm├Ą├čig trifft,
um gemeinsam bestimmte Beobachtungprojekte umzusetzen,
Einrichtung eines internen Diskussionsforums f├╝r Vereinsmitglieder auf der
Sternwarten-Webseite sowie eines Facebook-Accounts.

2013

Beteiligung an der Paderborner Museumsnacht 2013 im Heinz Nixdorf
MuseumsForum,
Im Dezember 2013 Beginn eines voraussichtlich bis Mitte 2015 andauernden
Komplett-Umbaus der Volkssternwarte Paderborn im Rahmen der ersten
Bauphase der Kernsanierung des Gymnasiums Schlo├č Neuhaus, aus diesem
Grund vor├╝bergehende Einstellung ├Âffentlicher Sternwarten-F├╝hrungen,
├ťberarbeitung der Mechanik und Elektrik im gro├čen Observatorium,
vor├╝bergehender Umzug in einen Ausweich-Vereinsraum im Erdgeschoss des
Nachbargeb├Ąudes, der ehemaligen Hauptschule Heinrich, Fortsetzung des
Vortragsbetriebs ebenfalls im Erdgeschoss des Nachbargeb├Ąudes